Tipps für ein positives Miteinander im Büro

Tipps für ein positives Miteinander im Büro

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass Sie mit Ihren Arbeitskollegen im Büro mehr Zeit verbringen als mit Ihrer Familie? Pro Woche sind Sie mit Ihren Kollegen für 40 Stunden zusammen, oft sogar länger. Daher ist es so wichtig, mit ihnen gut auszukommen.

Wie schaffen Sie einen positiven Einfluss?

Ein gutes Arbeitsklima ist nicht nur Aufgabe des Chefs. Jeder Mitarbeiter kann dazu beitragen. Es ist gar nicht so schwer.

  • Sprechen Sie Lob und Anerkennung aus, wenn sie angebracht ist. Ein Lob von einem alten Hasen ist manchmal mehr wert als eines vom Chef. Es muss keine Lobrede sein. Ein herzliches „Danke schön“ oder „Gut gemacht“, eventuell ein Klopfen auf die Schulter, genügen bereits.
  • Arbeiten Sie effizient und antworten umgehend auf E-Mails und telefonische Anfragen. Sollten Sie einen Termin nicht halten können, sagen Sie rechtzeitig Bescheid. Lassen Sie andere nicht unnötig warten.
  • Seien Sie höflich und achten auf gute Umgangsformen. Oft sorgen Kleinigkeiten für eine positive Atmosphäre, zum Beispiel wenn Sie das Büro mit einem fröhlichen „Guten Morgen“ betreten oder Bitte und Danke sagen. Ein Lächeln bewirkt oft Wunder.
  • Zeigen Sie Hilfsbereitschaft. Nehmen Sie der Kollegin das schwere Aktenbündel ab, öffnen Sie ihr die Tür oder bieten Sie Ihre Unterstützung an.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf andere. Füllen Sie zum Beispiel den Papiervorrat im Kopierer wieder auf und bestücken Sie die Kaffeemaschine neu. Wenn Sie den Konferenzraum benötigen, geben Sie ihn zur vereinbarten Zeit wieder frei. Verlassen Sie Gemeinschaftsräume sauber.
  • Kümmern Sie sich um neue Kollegen und erklären ihnen die Abläufe im Büro. Wenn jemand in Schwierigkeiten ist, warten Sie nicht, bis Sie um Hilfe gebeten werden, sondern gehen Sie auf ihn zu.
  • Pflegen Sie mit Ihren Kollegen soziale Kontakte. Wenn jemand von seinen Sorgen berichtet, hören Sie aufmerksam zu und geben gute Ratschläge. Bringen Sie zum Geburtstag oder anderen Anlässen kleine Aufmerksamkeiten mit und gratulieren zu persönlichen Erfolgen. Treffen Sie sich ab und zu nach der Arbeit zu einer Tasse Kaffee oder ein Feierabendbier.

Vorsicht!

Vermeiden Sie Klatsch und Tratsch. Er vergiftet die Atmosphäre. Wenn Sie kein Interesse zeigen, lässt man Sie damit bald in Ruhe.

Was tun bei schwierigen Kollegen?

Leider gibt es solche unangenehmen Mitmenschen in fast jedem Büro. Wenn Sie mit ihm richtig umgehen, können Sie trotzdem in Ruhe und Frieden arbeiten. Zu den wichtigsten Regeln beim Umgang mit schwierigen Kollegen gehört, nicht über sie zu lästern oder in Lästereien über sie einzustimmen. Sollten Sie konkrete Probleme haben, suchen Sie das persönliche Gespräch unter 4 Augen. Oft liegt ein Missverständnis zugrunde. Wenn das nicht hilft, meiden Sie den Kontakt so weit wie möglich. Schalten Sie nötigenfalls den Chef ein.